Klettern muss gelernt sein!

Warum sollte ich wie ein Affe auf Bäume klettern, um an Caches zu kommen? Diese Frage stellte ich mir immer wieder. Das Klettern beim Wandern an Klettersteige kannte ich ja schon, doch das „echte“ Klettern war für mich zu extrem. Ich kannte da nur die Kletterer, die an Felsen frei schwingend sich nur mit Händen an den Felsen festhielten und sich sehr mühsam an den Felsen empor kämpften. Puh, da sollte man schon Kraft und Ausdauer haben.
Doch ich lernte Geocacher kennen, die T5-Caches machten. Ich konnte mir bei einigen nicht vorstellen, wie die an den Felsen sich hochkämpften. Also informierte ich mich über die Klettercaches, den T5-Geocaches, und entschloss dies auch auszuprobieren. Doch einfach so an Bäumen hochklettern widersprach mir und so buchte ich einen Kletterkurs für Geocacher beim www.geoclimbing.de in Wüstenrot (bei Schwäbisch Hall).Bei diesem Anbieter muss man echt Glück haben, wenn man einen Kursplatz bekommt.
Nach dem Kurs ist mir auch klar, warum, denn die Kurse bei diesem Anbieter sind, spitze. Hier bekommt man nicht nur eine Einweisung in das Klettern, sondern man bekommt viel Technik vermittelt und es wird das theoretisches mit praktischem Wissen verbunden. Was mir sehr gut gefallen hat, dass nicht nur ein System oder Hersteller von Klettergeräten und Zubehör bei den Kletterkursen eingesetzt wird, sondern man mehrere Geräte z. B. für das Abseilen einsetzt. Hier werden vom Kursleiter auch alle Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte und Techniken sehr gut erläutert und veranschaulicht. Man wir auf Anwendungsfehler und Verschleiß vom Material sensibilisiert, was für die späteren eigenen Aktionen sehr wichtig ist.

Als Klettereinsteiger erhält man auf Wunsch bei Geoclimbing.de nach dem Kurs eine individuelle Beratung, die auf einen selbst sehr gut abgestimmt ist. Hier hat der Anbieter natürlich einen großen Vorteil gegenüber anderen Shops, er hat den Teilnehmer ein ganzes Wochenende beobachten und mit ihm sich direkt beim Klettern austauschen können. Diese Erfahrungen kann kein anderer Verkäufer eines anderen Shops haben.

So habe ich dort auch meine Kletterausrüstung mir zusammenstellen lassen und eine sehr gute Beratung erhalten.

Für mich kann ich nur sagen, ich habe dank diesem Kurs viel Wissen über das Klettern mir aneignen könne. Ich kenne nun auch die Gefahren beim Klettern und habe auch das Einschätzen von kritischen Situationen erlernt. Wie ich meine Kletterausrüstung einsetzte, bis, an welche Grenzen ich mit dieser gehen kann und wie ich diese pflegen muss, ist mir auch vermittelt worden. Wir wurden für den Naturschutz und die Gesetzteslagen sensibilisiert. Nun fühle ich mich sehr gut vorbereitet und geschult für meine kommenden Kletteraktionen für T5-Geocaches.

GC Usinn

Hinter dem Nickname GC Usinn steck eine weilbliche Person aus Süddeutschland die Geocaching liebt und viel Zeit in ihr Hobby steckt. Ein ständiger Begleiter ist nicht nur ihr GPS-Gerät mit vielen abgespeicherten Caches, auch ihr weißer Freund auf vier Pfoten ist ein treuer Suchblegeiter beim Geocaching. Google+