Frühjahrsputz bei Caches?

Cache und rumliegender Müll

Frühjahrsputz bei Caches

Der Frühling ist bereits eingetroffen und die Sonnenstrahlen locken jeden Geocacher wieder raus zu den Caches. Eigentlich die ideale Zeit, seine eigenen Caches mal zu kontrollieren. Das eine oder andere Schildchen von Stages neu befestigen oder zu ersetzten. Der Winter hat dieses Jahr bei unseren Caches doch einige Spur hinterlassen. Manche Dosen lagen sogar offen, doch ob da der Winter nur schuld ist?

Bei uns steht in den ersten April-Tagen eine Rückholaktion an. Unsere Serie AA-Advent mit seinen vier Adventscaches und dem Bonus x-mas-Cache gehen in die Sommerpause. Doch keine Angst, wir haben für die Zeit der Sommerpause natürlich einen “Sommercache” in Vorbereitung, der in dieser Zeit zu finden ist. Was und wie dieser aufgebaut ist, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Doch eines kann ich hier schon mal verraten, es wird viele tolle Eindrücke geben und auch Anregungen für Urlaubsziele. Es wird ein Cache sein, der nicht einfach nur aufgesucht und gelogt wird. Der Cache hat eine tolle Aufgabe für euch, die etwas Vorbereitung fürs Loggen benötigt.

Zurück zum Thema Frühjahrsputz. Viele Logbücher sind durch den nassen und kalten Winter feucht geworden und haben sich regelrecht aufgelöst, wie wir bei den letzten winterlichen Cache-Touren feststellen mussten. Das sind doch klare Zeichen für eine dringende Frühjahrskontrolle, oder nicht?
Doch zum Frühjahrsputz gehört noch mehr, finden wir. In manchen Caches befindet sich ganz schön viel Müll. Das fängt bei kaputten Tauschgegenständen an und hört bei leeren Verpackungen auf. Wie reagiert ihr bei solchen Caches, die mit Müll belagert sind?

Bild @GC-Usinn

GC Usinn

Hinter dem Nickname GC Usinn steck eine weilbliche Person aus Süddeutschland die Geocaching liebt und viel Zeit in ihr Hobby steckt. Ein ständiger Begleiter ist nicht nur ihr GPS-Gerät mit vielen abgespeicherten Caches, auch ihr weißer Freund auf vier Pfoten ist ein treuer Suchblegeiter beim Geocaching. Google+