Preußische optische Telgrafen-Alphabet

In den Jahren 1832 bis 1849 gab es zwischen Berlin und Rheinprovinz eine telegrafisches Kommunikationssysem. Übermittelt wurden mittels optischen Signalen. Die Signale waren mit Hilfe von Fernrohren konnten die Signale über weiter Strecken erkannt werden. Auf einer Strecke von 550 Kilometern konnten durch sinnvolle ausgewählten Standorten der Signalmasten Nachrichten übermittelt werden. Insgesammt bestand die Strecke aus 62 Telegrafenarme, an den sechs Telegrafenarme angebracht waren, mit den Buchstaben und Zahlen dargestellt werden konnten. So wurden von Station zu Station  die Nachrichten weitergegeben.

preußische optische Telegraphen-Alphabet

Telegraphen-Alphabet

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *