Winter-Zusatzausrüstung

Taschenwärmer: Die tollen “Klühsteine” in den Taschen können bei sehr kaltem oder unangenehmen Wetter wirklich große Behaglichkeit für die Hände bringen.

Handschuhe: Auch wenn man zu den Leuten zählt, die immer warme Hände haben, zusätzliche Handschuhe zum Händewärmen sollte man doch mitnehmen. Denn auch im kann es vorkommen, dass man in ein kaltes Wasser greifen muss, um an eine Dose zu kommen. Dann sind Handschuhe doch etwas sehr Angenehmes. Auch ein Suchen im Schnee kann einem ganz schöne kalte Finger bescheren.

Spikes für Schuhe: Es ist ärgerlich und kann auch sehr schmerzhaft sein, wenn man im Winter eine Eisplatte überqueren muss und dabei ausrutscht. Spikes für Schuhe kosten nicht viel und sind klein, dazu sind diese schnell unter die Schuhe gespannt.